Baukindergeld *NEU*

Baukindergeld *NEU*

OBJEKT: AUGUST-BEBEL-STRAßE 34 in 15234 FRANKFURT (ODER)

 

Baukindergeld

 

Zielgruppe_Familie

     

 

Zielgruppe: Familien mit Eigentums-Wunsch

Die Bundesregierung hat eine weitere Maßnahme zur Förderung von Wohneigentum beschlossen: das Baukindergeld. Das entsprechende Gesetz gilt bis 31. Dezember 2020. Dabei kommen geschlossene Kaufverträge oder Baugenehmigungen in den Genuss der Förderung.

Das Baukindergeld richtet sich an eine klar umrissene Gruppe. Es soll Familien mit Kindern den Weg zum eigentum erleichtern. Familien mit niedrigen und mittleren Einkommen greift die Bundesregierung jetzt mit dem Baukindergeld unter die Arme: bis zu 12.000 Euro pro Kind stehen für die Förderung des Eigenheims bereits.

Der Bund fördert mit dem Baukindergeld sowohl den Neubau als auch den Erwerb von Bestandsimmobilien ("preußens gloria") und bezweckt damit eine Erhöhung der Wohneigentumsquote

Wer bekommt Baukindergeld?

Einen Anspruch auf das Baukindergeld haben Familien mit minderjährigen Kindern, die erstmalig Wohneigentum erwerben wollen. Darüber hinaus gelten noch weitere Bedingungen:

* der Anspruch gilt für alle notariell geschlossenen Kaufverträge und Baugenehmigungen, die bis zum 31. Dezember 2020 neu abgeschlossen bzw. erteilt werden

* das zu versteuernde Haushaltsjahreseinkommen darf 90.000 Euro nicht übersteigen, wobei es zusätzlich einen Freibetrag in Höhe von 15.000 Euro für jedes weitere Kind gibt

* die Antragsteller - also die Eltern - müssen Kindergeld beziehen bzw. einen Kinderfreibetrag erhalten

     

 

Wer bekommt Baukinder?

 

 

Wie viel Baukindergeld gibt es?

 

 

 

 

Wie viel Baukindergeld gibt es?

Für ein einzelnes Kind erhalten Familien, die erstmalig eine Immobilie erwerben oder ein Eigenheim bauen, einen Zuschuss von 1.200 Euro im Jahr. Die Förderung läuft maximal zehn Jahre. Wird sie über diesen Zeitraum beantragt, so hat die Familie ein Plus von insgesamt 12.000 Euro.

die Vorteile auf einen Blick:

* Baukindergeld: 1.200 Euro pro Kind und Jahr

* für einen Zeitraum von bis zu 10 Jahren

* die Beantragung und Auszahlung des Baukindergeldes erfolgt über die KfW-Bank. Anträge werden online auf www.kfw.de/zuschussportal gestellt / hier können ab März 2019 auch die für die Gewährung der Förderung benötigten Nachweise hochgeladen werden

Nähere Informationen zur Antragstellung, den Förderbedingungen und den benötigten Nachweisen finden Sie auf www.kfw.de/baukindergeld.

Die Einkommensgrenzen für das Baukindergeld 

Das Baukindergeld soll Familien mit niedrigen und mittleren Einkommen helfen, Wohneigentum zu schaffen. Daher gelten für den Bezug Einkommensgrenzen. Diese Grenzen sind allein nach der Zahl der Kinder gestaffelt. Das zu versteuernde Haushaltseinkommen einer Familie darf maximal 75.000 Euro plus einem Kinderfreibetrag von 15.000 Euro betragen, damit sie in den Genuss des Baukindergeldes kommt.

Die Obergrenze des maximal jährlich zu versteuernden Haushaltseinkommens beträgt bei

* einem Kind: 90.000 Euro

* zwei Kindern: 105.000 Euro

* drei Kindern: 120.000 Euro

* vier Kindern: 135.000 Euro

 

     

 

Einkommensgrenzen  für das Baukindergeld

 

 

Das Baukindergeld steht nicht in Konkurrenz zu bereits existierenden Fördermöglichkeiten für das Objekt "preußens gloria", sondern ergänzt diese. Zu den bisherigen finanziellen Unterstützungen zählt insbesondere die Förderung durch die ILB-Bank.

 

          Änderungen vorbehalten (Stand: 01/2019)